Erzählabend für besondere Frauen bei MINA e.V.

Ein Abend mit Frauen unterschiedlicher Religion, unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlicher Religion – mit der Gemeinsamkeit von Authentizität, Offenheit, und Freude an Reflektion und einem echten Interesse an Solidarität und Verbindung mit anderen Frauen.

Es gibt ein Motto für den gemeinsamen Austausch. Für unseren ersten Erzählabend haben wir das Thema „Zugehörigkeit“ gewählt.

4-6 Frauen können dazu 5-10 Minuten ihre Geschichte erzählen.
Sie können das Stichwort interpretieren, wie sie es möchten oder einfach erzählen, was ihnen dazu einfällt.
Es sollte eine wahre Geschichte aus dem eigenen Leben sein oder echte Gedanken widerspiegeln, die man sich aktuell macht.

Das Ziel ist Verbindung zu stärken und einen tiefen Austausch untereinander zu initiieren, uns gegenseitig zu stärken.

Danach eröffnen wir gemeinsam das Büffet, zu dem du bitte einen kleinen Beitrag mitbringen solltest und verbringen den Abend in Gesprächen, im Schweigen oder Lachen, je nachdem, wonach uns gerade ist.

Wenn Du die Idee interessant findest und Dir vorstellen könntest zu kommen, dann sag uns (Nisa oder Liane oder anmeldung@mina-duisburg.de) bitte Bescheid. Wenn Du gern etwas zum Thema #Zugehörigkeit erzählen magst, teile uns das ebenfalls mit bei der Anmeldung.

Ort: MINA Muslimisches Familienbildungszentrum e.V. – Zweigstelle Javastraße 19, 47059 Duisburg, Zeit: Sa, 04.04.2020, 18:00 Uhr

MINA e.V. bei der Islamkonferenz

MINA e.V. bei der Islamkonferenz mit Younes von den Datteltätern, Helge Lindh, Franziska Giffey, Serpil Midyatli, Mulla Cetin und vielen mehr. Es war ein gelungener Austausch mit viel Imput für beiden Seiten.
Themen wie zB. muslimisches Leben in Deutschland, antiislamischer Rassismus als auch das Integration nur zweiseitig funktionieren kann, wurden heute erörtert.
Uns freut es sehr, dass unsere Anliegen in der Politik Gehör gefunden haben. Dies ist der richtige Weg für ein gemeinsames Miteinander.

***Abgesagt*** Einführungswochenende zur Gewaltfreien Kommunikation

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg verändert schon heute unsere Art des Miteinanders auf allen Ebenen des Lebens: Liebe, Erziehung, Schule, Arbeit, unsere globalisierte Welt – überall da, wo alte Muster nicht (mehr) funktionieren, braucht es einen neuen Ansatz, wie wir mit uns selbst und anderen umgehen, um mit der Kraft der Empathie neue Gestaltmöglichkeiten zu entdecken.
In diesem Einführungswochenende lernen wir die Basics der Gewaltfreien Kommunikation kennen und l(i)eben:
• Die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation
• Vom Urteil zur gelassenen Beobachtung
• Gefühle als Navigator zum Erspüren von Bedürfnissen
• Bedürfnisse als Schlüssel zu Verbindung und Verständnis
• Achtsame Reaktionen versus unbewusste Reaktionen
• Empathisches Zuhören – Sympathisches Zuhören
• Selbstempathie
• Mit authentischer Selbstmitteilung zu mehr Selbstwirksamkeit
In vertrauensvoller Atmosphäre wollen wir mit vielen praktischen Übungen intensiv arbeiten.
Menschen aller Berufsgruppen, die die gewaltfreie Kommunikation noch nicht, oder nur ansatzweise kennengelernt haben, und die das Potential dieser Methode und Haltung erfahren und erleben möchten. Ob Erzieher*in, Salesmanager*in, Programmierer*in, Produktentwickler*in, Lehrerin, CEO – alle Teilnehmenden können hier gemeinsam für sich neue Wege finden, mit Kreativität und Power ihre Denk- und Handlungsspielräume zu erweitern.

Wann: Sa, 28.03. und So 29.03. 2020 jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

Wo: in den Räumen von MINA e.V, Javastr. 19 in 47059 Duisburg
Anmeldung unter Anmeldung@mina-duisburg.de

Gerne stellen wir ein Zertifikat aus, welches eine umfangreiche Einführung und die erforderlichen Vorkenntnisse für eine Grundausbildung bestätigt.